M nnliche Hegemonie in Der T rkei heftetTysk, 2011

Beskrivelse

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Manner, Sexualitat, Geschlechter, Note: 1,7, Heinrich-Heine-Universitat Dusseldorf (Kultur und Medien), Veranstaltung: Sexuelle Differenz und mannliche Herrschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie sieht die rechtliche Gleichstellung in der Turkei aus? Welche Rolle spielt der Islam dabei? Wie wirkt sich das auf die gesellschaftlichen Normen aus? Welche Folgen hat das fur die reale Lebenswelt in den Familien? Hier soll die paradoxe Stellung der Frauen zwischen Moderne und patriarchalischer Tradition umrissen und die dominierende Macht der Manner im Leben der turkischen Frauen hervorgehoben werden. Dabei liegt der Untersuchungszeitraum zwischen dem Ende des Osmanischen Reichs und dem Beginn der Moderne mit der Grundung der Republik im Jahre 1923 bis hin zur Gegenwart. Nach der Definition der wissenschaftlichen Begriffe (Kapitel 2) wird zunachst die Gleichstellung der Frau im gesetzlichen Recht (Kapitel 3) sowie im Islam (Kapitel 4) untersucht. Da die Familienstruktur und Kultur (Kapitel 5) einen wichtigen Einfluss auf die Gleichberechtigung der Geschlechter ausuben, soll zusatzlich darauf eingegangen werden. Ein kleiner Exkurs in die kulturelle Bedeutung der Ehre," aus dem Blickfeld der Geschlechtergleichberechtigung, wird dabei hilfreich sein.