Die Ideenlehre von Erasmus Desiderius von Rotterdam im Schelmenroman "Lazarillo de Tormes heftetTysk, 2011

Beskrivelse

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,7, Universitt zu Kln (Romanisches Seminar), Veranstaltung: Proseminar: Lazarillo de Tormes, Sprache: Deutsch, Abstract: 1 Einleitung Der Gegenstand der vorliegenden Arbeit ist die Untersuchung der Parallelen im Schelmenroman "Lazarillo de Tormes" zu dem Werk von Erasmus Desiderius von Rotterdam. Es gilt die Frage zu klren, ob der Autor von "Lazarillo de Tormes" ein Befrworter von Ideen von Erasmus gewesen ist und ob er diese bewusst in sein Werk miteingeflochten hat oder inwiefern er unabhngig von Erasmus geschrieben hat. Es soll zunchst der historische Hintergrund beleuchtet werden. Dabei werden zwei Epochen angesprochen, nmlich die Regierungszeit von Karl I. und von Philipp II. Die Analyse wird ferner anhand eines Vergleichs der Schrift von Erasmus "Encomium moriae" mit dem Roman "Lazarillo de Tormes" vorgenommen. Die Frage nach der Intertextualitt soll geprft und die eventuellen Gemeinsamkeiten untersucht werden. Neben der mglichen inhaltlichen Affinitt des Romans mit der Lehre von Erasmus, halte ich die Beobachtung der Gattungsspezifik und die Untersuchung des Sprachstils beider Autoren fr relevant. Dies wird im Kapitel "Zu der Form- und Schreibstilhnlichkeit" unternommen. 2 Die allgemeinhistorische Sicht: Der Einfluss des Werks von Erasmus auf den Roman "Lazarillo de Tormes" 2.1 Im Zeitalter des Karl I. von Spanien Whrend der Regierungszeit des Carlos I. von Spanien genoss die Ideenlehre von Erasmus von Rotterdam eine breite Befrwortung. Der Pazifismus von Erasmus und die Frage nach dem Krieg und Frieden lsten in Spanien eine deutliche Sympathie fr Erasmus aus. Die Schriften von Erasmus wurden ins Spanische bersetzt und verbreitet. (Vgl. Bataillon 1983: 638) Der Einfluss der Ideologie von Erasmus betraf insbesondere die spanische Geistlichkeit, ferner hatte Erasmus im Umgang mit der Moral Wirkung auf die profane spanische Literat